Posts by Bastler

    Moin, moin.
    Weiß jemand aus dem Forum bei welchem Kilometerstand ich bei meinem Picanto 1.1 BA , Baujahr 2007, den Zahnriemen wechseln muß?
    Habe leider keine Unterlagen für das Fahrzeug.
    Besten Dank im Vorraus - so long, Bastler.

    Moin, moin.
    Weiß jemand aus dem Forum bei welchem Kilometerstand ich bei meinem Picanto 1.1 BA , Baujahr 2007, den Zahnriemen wechseln muß?
    Habe leider keine Unterlagen für das Fahrzeug.
    Besten Dank im Vorraus - so long, Bastler.

    Moin, moin.
    Weiß jemand aus dem Forum bei welchem Kilometerstand ich bei meinem Picanto 1.1 BA , Baujahr 2007, den Zahnriemen wechseln muß?
    Habe leider keine Unterlagen für das Fahrzeug.
    Besten Dank im Vorraus - so long, Bastler.

    Hallo nochmal !
    Da mir keiner sagen konnte, wo der Benzinfilter liegt, habe ich selbst nachgesehen. Er liegt tatsächlich im Tank unter der großen Überwurfmutter.
    Da sich die Mutter nicht löste, habe ich einige Spritzer WD-40 von innen auf die weiße Trägerplatte gegeben. Jetzt ließ sie sich leicht abschrauben.
    Die Mutter hat ganz normales Gewinde - keinen sogenannten "Bajonettverschluß". Jetzt die beiden Schläuche und die Verkabelung lösen und das
    weiße Teil langsam nach oben herausmanövrieren. Vorsicht - voll mit Benzin! Anschließend die innere Verkabelung lösen, das untere Sieb abklipsen,
    das Ding teilen ( 3 Klipse außen ) und Benzinfilter entnehmen. Darauf achten, daß die runde Benzinpumpe nicht herausfällt ( ist mir passiert ! ). Nun
    alle schwarzen Dichtungsringe aus dem alten Filter rauspopeln und in den neuen einsetzen. Darauf achten, daß auch wirklich alle kleinen Dichtringe
    montiert werden, auch den unter dem silbernen Druckregler(?). Den habe ich übersehen - schon sprang der Motor nicht mehr an....! So, und nun noch
    das grobe Sieb reinigen ( Bremsenreiniger ) und den ganzen Murks zusammenklipsen ( Feder nicht vergessen ! ). Innere Verkabelung anschließen und
    vorsichtig mit dem Pfeil nach vorne wieder in den Tank einsetzen. Tankgeber nicht verbiegen ! Überwurfmutter mit etwas Vaseline einschmieren (Gewinde)
    handfest anziehen, die beiden Schläuche und die Verkabelung anbringen. Sollte der Motor nicht gleich anspringen - keine Panik - mehrmals kurz probieren,
    Luft im System...!
    Ich hoffe, ich habe mit meinem Beitrag geholfen den "Selbermachern" die Suche und die Fummelei einfacher zu machen. So long - Bastler.

    Hallo nochmal !
    Da mir keiner sagen konnte, wo der Benzinfilter liegt, habe ich selbst nachgesehen. Er liegt tatsächlich im Tank unter der großen Überwurfmutter.
    Da sich die Mutter nicht löste, habe ich einige Spritzer WD-40 von innen auf die weiße Trägerplatte gegeben. Jetzt ließ sie sich leicht abschrauben.
    Die Mutter hat ganz normales Gewinde - keinen sogenannten "Bajonettverschluß". Jetzt die beiden Schläuche und die Verkabelung lösen und das
    weiße Teil langsam nach oben herausmanövrieren. Vorsicht - voll mit Benzin! Anschließend die innere Verkabelung lösen, das untere Sieb abklipsen,
    das Ding teilen ( 3 Klipse außen ) und Benzinfilter entnehmen. Darauf achten, daß die runde Benzinpumpe nicht herausfällt ( ist mir passiert ! ). Nun
    alle schwarzen Dichtungsringe aus dem alten Filter rauspopeln und in den neuen einsetzen. Darauf achten, daß auch wirklich alle kleinen Dichtringe
    montiert werden, auch den unter dem silbernen Druckregler(?). Den habe ich übersehen - schon sprang der Motor nicht mehr an....! So, und nun noch
    das grobe Sieb reinigen ( Bremsenreiniger ) und den ganzen Murks zusammenklipsen ( Feder nicht vergessen ! ). Innere Verkabelung anschließen und
    vorsichtig mit dem Pfeil nach vorne wieder in den Tank einsetzen. Tankgeber nicht verbiegen ! Überwurfmutter mit etwas Vaseline einschmieren (Gewinde)
    handfest anziehen, die beiden Schläuche und die Verkabelung anbringen. Sollte der Motor nicht gleich anspringen - keine Panik - mehrmals kurz probieren,
    Luft im System...!
    Ich hoffe, ich habe mit meinem Beitrag geholfen den "Selbermachern" die Suche und die Fummelei einfacher zu machen. So long - Bastler.

    Hallo nochmal !
    Da mir keiner sagen konnte, wo der Benzinfilter liegt, habe ich selbst nachgesehen. Er liegt tatsächlich im Tank unter der großen Überwurfmutter.
    Da sich die Mutter nicht löste, habe ich einige Spritzer WD-40 von innen auf die weiße Trägerplatte gegeben. Jetzt ließ sie sich leicht abschrauben.
    Die Mutter hat ganz normales Gewinde - keinen sogenannten "Bajonettverschluß". Jetzt die beiden Schläuche und die Verkabelung lösen und das
    weiße Teil langsam nach oben herausmanövrieren. Vorsicht - voll mit Benzin! Anschließend die innere Verkabelung lösen, das untere Sieb abklipsen,
    das Ding teilen ( 3 Klipse außen ) und Benzinfilter entnehmen. Darauf achten, daß die runde Benzinpumpe nicht herausfällt ( ist mir passiert ! ). Nun
    alle schwarzen Dichtungsringe aus dem alten Filter rauspopeln und in den neuen einsetzen. Darauf achten, daß auch wirklich alle kleinen Dichtringe
    montiert werden, auch den unter dem silbernen Druckregler(?). Den habe ich übersehen - schon sprang der Motor nicht mehr an....! So, und nun noch
    das grobe Sieb reinigen ( Bremsenreiniger ) und den ganzen Murks zusammenklipsen ( Feder nicht vergessen ! ). Innere Verkabelung anschließen und
    vorsichtig mit dem Pfeil nach vorne wieder in den Tank einsetzen. Tankgeber nicht verbiegen ! Überwurfmutter mit etwas Vaseline einschmieren (Gewinde)
    handfest anziehen, die beiden Schläuche und die Verkabelung anbringen. Sollte der Motor nicht gleich anspringen - keine Panik - mehrmals kurz probieren,
    Luft im System...!
    Ich hoffe, ich habe mit meinem Beitrag geholfen den "Selbermachern" die Suche und die Fummelei einfacher zu machen. So long - Bastler.

    Hallo!


    Habe folgendes Problem: Ich bin im Begriff den Benzinfilter bei meinem Kia picanto 1.1 BA zu wechseln. Liegt der Filter im Tank? Wenn Ja, wie kriege


    ich die große Überwurfmutter ab, ohne was kaputt zu machen? Ist da normales Gewinde drunter oder vielleicht ein "Bajonettverschluss"? Bin für jeden


    Tipp dankbar! So Long - BASTLER.

    Hallo!


    Habe folgendes Problem: Ich bin im Begriff den Benzinfilter bei meinem Kia picanto 1.1 BA zu wechseln. Liegt der Filter im Tank? Wenn Ja, wie kriege


    ich die große Überwurfmutter ab, ohne was kaputt zu machen? Ist da normales Gewinde drunter oder vielleicht ein "Bajonettverschluss"? Bin für jeden


    Tipp dankbar! So Long - BASTLER.

    Hallo!


    Habe folgendes Problem: Ich bin im Begriff den Benzinfilter bei meinem Kia picanto 1.1 BA zu wechseln. Liegt der Filter im Tank? Wenn Ja, wie kriege


    ich die große Überwurfmutter ab, ohne was kaputt zu machen? Ist da normales Gewinde drunter oder vielleicht ein "Bajonettverschluss"? Bin für jeden


    Tipp dankbar! So Long - BASTLER.