Sie sind nicht eingeloggt.

jenwag

Neuling

  • »jenwag« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Name: Jenny Wagner

Wohnort: Hamburg

Auto: Ceed

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. Mai 2014, 11:45

Schilder für Halteverbot aufstellen

Hallo Community,
ich überlege gerade für meinen Umzug, dieser findet erst Ende Juni statt, eventuell solche Haltverbot-Schilder aufzustellen. Ich möchte einfach in Erfahrung bringen, ob es zeitaufwendig ist.

Also man kann ja diese Haltverbote einfach online bestellen, wahrscheinlich am einfachsten da die ja auch geliefert werden soweit ich das verstanden habe, zumindest verstehe ich es so bei diesem Halteverbot-Anbieter. Okay also die Schilder bestellen ist soweit geklärt.

Ich müsste aber die Genehmigung dafür beim Ordnungsamt besorgen, aber auch eine Skizze oder Bild dafür mitnehmen, richtig? Diese Genehmigung soll auch was kosten. Wieviel ca?

Zudem müssen die Schilder 72 Std vorher aufgestellt werden, steht hier. Ich müsste aber die schon parkenden Autos notieren/fotografieren, denn soweit ich verstanden habe, müsste ich die Kosten für die schon parkende Autos erst übernehmen und müsste mir von dem Autobesitzer abholen. Autos die nach der Austellung der Schilder parken, für die Kosten dafür müsste ich nicht aufkommen.

Ich müsste auch die Schilder täglich prüfen, also schauen ob alles noch steht usw.

Vergesse ich was? Was müsste ich noch beachten?

Mir geht es um den (Zeit)Aufwand.

Danke für die Antworten.

1

Hallo,

schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles zu den Modellen von Kia.


2

Mittwoch, 20. April 2016, 21:05

Guten Tag!

Die Schilder sind schon eine sehr gute Alternative. Falls sich dann doch mal jemand widersetzen sollte, hast du noch immer die Chance einen entsprechenden Abschleppdienst beauftragen.

Wir haben zum Beispiel mit diesem hier sehr positive Erfahrungen gesammelt. Die waren innerhalb von knapp 20 Minuten vor Ort und haben den Wagen gleich abgeschleppt.

Lg

Estella

Neuling

Beiträge: 6

Name: Estella

Wohnort: Bremm

Beruf: Tierwirtin

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. März 2017, 12:14

Da ich in ein Wohngebiet gezogen bin wo es sehr wenige Park- bzw Haltemöglichkeiten gibt haben wir auch Halteverbotsschilder austellen lassen. Das haben wir jedoch alles von unserem Umzugsunternehmen regeln lassen, sodass ich dir den Ablauf dazu leider nicht wirklich schildern kann. Wir hatten für unseren Umzug Hamburg dadurch keinerlei Probleme und hatten genügend Platz um die Möbel vorsichtig zu transportieren. Die Schilder werden meist auch früh genug aufgestellt, sodass sich die Anwohner darauf vorbereiten können und man keinen zukünftigen Nachbarn abschleppen lassen muss.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Estella« (29. Juni 2017, 16:12)


Bunce

Neuling

Beiträge: 7

Wohnort: Koblenz Vorstadt

Beruf: Gleisbauer

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. April 2017, 08:32

Wir hatten auch damals durch unser Umzugsunternehmen Halteverbotsschilder organisiert bekommen, würde ich auch immer wieder so machen.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Thema bewerten