Sie sind nicht eingeloggt.

Tina_80

unregistriert

1

Samstag, 11. November 2017, 20:50

Pro Ceed springt nicht an

Hallo zusammen,
Ich bin am durchdrehen. Mein Kia springt nicht mehr an. Ich war schon dreimal in der Werkstatt. Beim ersten Mal dachten Sie ich bin bescheuert, weil er bei denen normal angesprungen ist. Dann wurden die Zündkerzen gewechselt, aber er ist wieder nicht angesprungen, dann war er nochmal und die zündspule wurde gewechselt. Das einzige was hier funktioniert ist meine EC Karte. Die Werkstatt ist ausgezeichnet, aber hier wird auch nur nach Schema F gehandelt. Die hängen ihn an ein Lesegerät und wenn hier keine Meldung kommt, ist doch alles gut. Ist es aber nicht, absolut gar nicht. Ich brauche dieses Auto um in die Arbeit zu kommen, aber diese Werkstatt macht absolut nichts um mir wirklich zu helfen.
Was ist denn mit diesem Auto, hatte jemand ähnliche Probleme?
Grüße

1

Hallo,

schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles zu den Modellen von Kia.


Z1000SX

Neuling

Beiträge: 51

Wohnort: zu Hause

Beruf: habe ich

Auto: Rio III 1.4CRDI Bj.2015

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. November 2017, 08:17

Moin,
Hans Immer würde sagen: Ich brauche mehr Details! :D
Nicht anspringen ist ein weiter Begriff. Dreht der Anlasser oder ist komplett tote Hose?
Die Werkstatt scheint im Geld verdienen wirklich ausgezeichnet sein, auch mit zurrückhalten von Informationen. Aber du hast auch Übung darin.
Der KM-Stand oder wann die letzte Inspektion war, wäre schon mal wichtig, um festzustellen, ob ein ZK-Wechsel erforderlich wäre. Einfach so wechseln und wieder wegschicken ohne Informationen ist auch nicht so schön.Ich hätte mir die ZK zeigen lassen, Anhand des Aussehens kann man schon mal was Beurteilen, siehe z.B. hier:https://www.ngk.de/de/technik-im-detail/…schadensbilder/
Ganz Wichtig ist auch, was das Diagnosegerät genau ausspuckt, gerade wenn die Zündspule gewechselt werden soll. Beim nächsten mal einfach daneben stellen und einen Blick riskieren, dann merkt die Werkstatt auch, daß einem nicht alles egal ist.

Ein wenig Werbung für VOX Automobil möchte ich machen, die Autodoktoren geben sich wirklich Mühe (auch Technik zu erklären).

Tina_80

unregistriert

3

Sonntag, 12. November 2017, 13:00

Hallo,
Stimmt, ist ein weiter Begriff. Dann fang ich mal von vorne an.
Im Juli 2015 hatte ich ähnliche Probleme, beim Gas geben war mir so als würde gleichzeitig irgendwas bremsen und dann ist er plötzlich ausgegangen. Ich hab mehrfach georgelt, habe aber dadurch anscheinend die Batterie geleert. In der Werkstatt sagten sie mir dann das die Spritpumpe kaputt ist und dadurch das ich soviel georgelt hab, ist die Steuerkette übergesprungen (im Nachhinein wurde mir von mehreren Seiten gesagt, dass das überhaupt nicht möglich ist, bzw. nicht passieren darf). Hat mich aber sehr viel Zeit und Geld gekostet. Anfang des Jahres war ich bei der Inspektion und hier sind u.a. auch die Zündkerzen gewechselt worden.
Bis vor ca. 6 Wochen war auch alles okay und dann gingen die Probleme wieder los. Abends nach der Arbeit ist er nicht angesprungen, Zündung ging, aber das wars. Ich wurde abgeschleppt zur Werkstatt. Am nächsten Tag wurde ich angerufen, dass das Lesegerät nichts anzeigt und er ganz normal anspringt. Batterie wurde geprüft, ein Rücklicht getauscht und gut. Auto ging. Eine Woche später, wieder nach der Arbeit, springt nicht an. Ein Kollege eilt zur Hilfe, er hat auch erst georgelt und dann Vollgas gegeben und dann ist er angesprungen. Wieder in die Werkstatt, Lesegerät zeigt keinen Fehler. Weggeschickt. Nach einer Woche gleiches Problem, wieder Werkstatt, hier wurden die Zündkerzen getauscht, Öl gewechselt und die Batterie vom Transponder gewechselt.
Zwischendurch immer wieder mal nicht auf Anhieb angesprungen, aber mit dem Vollgas geben, ging es dann doch. Dann, wieder etwa eine Woche später sollte ich mit dem Auto zu einer Schulung fahren, welch Überraschung, nicht angesprungen, auch mit allen Tricks die bisher geklappt haben. Mit Werkstatt telefoniert, keine hilfreiche Information bekommen. Auto ist stehengeblieben, andere Lösung musste her. Am nächsten Tag abends ist er dann wieder angegangen, auf zur Werkstatt. Dort wurde dann die Spule im Zündschloss getauscht.
Jedesmal wurde mir gesagt, das sie das Auto auf Herz und Nieren prüfen und jedesmal wurde ich weggeschickt mit den Worten, das sollte es gewesen sein.
Man hofft natürlich, aber als ich gestern nochmal kurz raus wollte,da kommt man nicht drauf, NICHT angesprungen!!
Das ist psychostress. Ich brauche dieses Kackauto um in die Arbeit zu kommen, aber diese KIA Werkstatt schafft es nicht. Ich bin jetzt soweit das Auto abzugeben obwohl ich nur noch knapp ein Jahr hätte und dann wäre es meins und jetzt muss ich von vorne anfangen, was mich natürlich wahnsinnig ärgert und ich brauche eine sofortige lösung.
KM Stand 138000
Inspektion als Öl und Zündkerzen gewechselt wurden, also vor kurzem erst
ZK waren wohl völlig durchgebrannt, aber gesehen hab ich sie nicht
Was seltsam ist, die Spritpumpe surrt auch nicht immer, was sie aber sollte. Ich möchte nichts unterstellen, aber die Probleme von 2015 mit der Pumpe waren ähnlich und auch die "kaputte" pumpe hab ich nicht gesehen.
Ich bin wirklich am verzweifeln und als Frau hab ich sowieso schlechte Karten, es ist wie es ist, Frauen werden in Werkstätten veräppelt und merken es nicht mal.
Ich denke das waren erstmal genug info's

Z1000SX

Neuling

Beiträge: 51

Wohnort: zu Hause

Beruf: habe ich

Auto: Rio III 1.4CRDI Bj.2015

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. November 2017, 15:02

Ich würde jetzt mal den anderen Schlüssel probieren, um auszuschließen, daß es am Transponder liegt. Nächster Punkt die Relais für Wegfahrsperre (sofern er eins hat) und von der Kraftstoffpumpe.
Kann ja eine gebrochene Lötstelle sein, wäre nicht das erste mal.

Und das hier habe ich auch noch gefunden:
https://www.motor-talk.de/forum/kia-ceed…992.html?page=1

Tina_80

unregistriert

5

Sonntag, 12. November 2017, 15:20

Beim Tausch von der Spule wurde bei beiden die Codierung erneuert. Alles schon probiert. Auch mit absperren und aufsperren.
Das kraftstoffpumpenrelais hab ich auch angesehen und es war kein defekt dran.
Elektromagnetische Störung war auch im Gespräch, wär auch denkbar, weil es oft in Garagen passiert, aber eben auch nicht immer.
Kann es an der Spritpumpe liegen? Nur mal angenommen, man hätte 2015 die Pumpe nur repariert und nicht erneuert, die Probleme sind ähnlich.
Oder ein Massefehler, der nicht ständig ist, ein wackler irgendwo. Wie kann so was festgestellt werden?

Tina_80

unregistriert

6

Sonntag, 12. November 2017, 15:28

Danke übrigens für die Mühen und Ideen. Ich wünschte ich würde diesen einen treffen, der genau das auch schon hatte. Ich kann doch nicht die einzige in Deutschland mit diesem Problem sein.

Tina_80

unregistriert

7

Dienstag, 14. November 2017, 21:25

Heute habe ich mein Auto wieder abgeholt und es wurde aufgrund meiner Recherchen im Netz die A Säule geprüft und siehe da, der Stecker war oxidiert und hatte keinen Kontakt mehr, daher wurde die Wegfahrsperre aktiviert und das Auto hat sich nicht mehr bewegt. Ein Fehler der wohl häufig bei diesem Modell vorkommt, warum auch immer. Der Stecker wurde gereinigt und neu abgedichtet und ich glaube nun wirklich das der Fehler behoben wurde.

Ähnliche Themen

Thema bewerten